Weitere Marken

Seit jeher gilt die Marke Schildkröt als Synonym für hochwertige Tischtennisbälle, da sie nach der Entdeckung des Celluloids Pionierarbeit bei der Entwicklung dieser Sportartikel leistete. 1887 lernte Schildkröts Mitbegründer Friedrich Bensinger einen französischen Erfinder kennen, der Hohlkörperhälften aus Celluloid pressen und zu einem Spielball zusammenkleben konnte. Die Schildkröte wurde 1899 rückwirkend bis 1889 als gesetzliches Warenzeichen geschützt. Ihr Panzer erinnert an die Tönung und Musterung der Celluloid-Erzeugnisse und wird deshalb damals wie heute als Unternehmenslogo eingesetzt. Sie verkörpert Unverwüstlichkeit, Dauerhaftigkeit und Widerstandsfähigkeit. Bis heute wird Celluloid für die Produktion verwendet und die damals entwickelte Blas-Press-Methode ist immernoch das gängige Verfahren für Tischtennisbälle. Schildkröt ist demnach das Urgestein von MTS und steht auch heute noch für führende technische Innovationen. Im Jahre 2000 wurden durch die Kooperation zwischen Donic, einer der weltweit erfolgreichsten Marken im TT-Wettkampfbereich, und Schildkröt, der weltweit führenden TT-Freizeitmarke, die Stärken der jeweiligen Marken zu Donic-Schildkröt vereint.

Schildkröt FunSports erzeugt Emotionen. Die Beachsport-Tochter der Marke Schildkröt bietet alles, was im Sommer Spaß macht! Mit trendigen Flammendesigns fallen sowohl Kids als auch Eltern auf und bei Sonne, Strand und Meer steht besonders die Abwechslung im Vordergrund. Das Produktsortiment der Beachsport-Marke Schildkröt Funsports bietet daher nicht nur verschiedene Bälle, sondern auch Tauchartikel und leicht zu transportierende Sets sowie Discs aus Neopren. Mit trendigen Themen wie Ogosport® oder Crossboccia® ist für jede Altersklasse etwas dabei. Bei den Schildkört-FunSports-Produkten wird größtenteils das für den Strand optimal geeignete Material Neopren verwendet. Es ist nicht nur salzwasserfest, sondern vor allem angenehm weich und griffig.

Die Traditionsmarke Schildkröt betritt ein ganz neues Terrain: Schildkröt Fitness heißt die neue Marke für Heimfitnessgeräte. Nach Schildkröt Funsports setzt die seit 1896 bestehende Tischtennismarke nun auch auf den vielseitigen Wellness- und Gesundheitsbereich. Das vielseitige Produktsortiment der brandneuen Marke Schildkröt Fitness bietet eine große Auswahl  an  Heimfitnessgeräten. Ob Hanteln, Balanceboard, Expander oder Kraftgeräte, entscheidend ist die Vielseitigkeit der Produkte. Sie benötigen wenig Raum, passen in jedes Wohnzimmer und ermöglichen ein ganz individuelles Trainingsprogramm. Denn mit Trainingstipps und der Darstellung beanspruchter Muskelgruppen bietet Schildkröt das nötige Hintergrundwissen. Denn ein effektives Training macht nicht nur Spaß sondern erzeugt einen wohlgeformten, straffen Körper.

Derek Talbot machte Badminton zur olympischen Disziplin. 1972 überzeugte er die Jury im Demonstrationswettkampf von der Attraktivität dieser Sportart. Aus der Zusammenarbeit mit der vorherigen MTS-Marke Torro entstand die gemeinsame Marke Talbot-Torro.

1995 wurde die Marke Unsquashable durch die Firma MTS übernommen. Entwickelt wurden die Squashschläger ehemals von Jahangir Khan, dem besten Squashspieler aller Zeiten (vgl. Guiness Buch der Rekorde). Es kann davon ausgegangen werden, dass Jahangir dem Produkt den Namen „Unsquashable“ gab, weil sein Vater (sein Trainer) ihn „unsquashable Jahangir“ nannte, als er noch ein Jugendlicher war und schon erkennen ließ, dass er einmal ein ganz großer Spieler werden wird.

Die langjährige Partnerschaft zwischen MTS und Tecnifibre steht für Topqualität in Rackets, Saiten und Zubehör rund um Tennis. Der französische Hersteller gehört zu den weltweit bekanntesten Spezialisten für Tennissportartikel und Besaitungsmaschinen und bietet vor allem als Besaitungsspezialist einzigartige und innovative Produkte.